643 500 / 156 100

Mönch  4107m

Vier Grate, vier Eiswände. Unzählige Kombinationen. Die beliebteste Route führt über den Süd/Südost-Grat. Der Mönch ist der leichteste Viertausender in den Berner Alpen, es gibt aber keine leichte Route auf den Gipfel. Mit einer Übernachtung in der Mönchsjochhütte werden oft Mönch und Jungfrau kombiniert.


Zoom: Mönch mit Mönchsjochhütte
Zoom: Süd/Südostgrat

Jungfrau  4158m

Am meisten wird die Jungfrau über den Ostsporn und Rottalsattel bestiegen. Alle anderen Routen sind viel länger und anspruchsvoller. Im Süden der Aletschgletscher, im Norden das Mittelland mit den Seen wird zum unvergesslichen Tourenerlebnis.


Zoom: Jungfrau vom Mönch gesehen
Zoom: Rottalsattel

Eiger  3970m

Am meisten wird der Eiger von der Mittellegihütte über den NE-Grat (Mittellegigrat) bestiegen. Mit dem Abstieg über die Eigerjöcher zur Mönchsjochhütte können so mit weiteren Tourentagen Mönch und Jungfrau angehängt werden.


Zoom: Eiger 3970m
Zoom: MIttellegigrat

Grosses Fiescherhorn 4048m

Das Fiescherhorn wird im Sommer fast ausschliesslich über das Ewigschneefeld und den Walchergrat (NW) erreicht. Zum Greifen nahe ist das Tal von Grindelwald wie auch das Finsteraarhorn.


Zoom: Fiescherhörner
Zoom: Gipfelgrat am Fiescherhorn

Walcherhorn 3693m

Eine leichte Eingeh-, Ausbildungs- oder Erlebnistour über die S-Flanke in einer fantastischen Hochgebirgswelt. Schon etwas schwieriger ist die Überschreitung mit dem Aufstieg über den NW-Grat.


Zoom: Walcherhorn

Trugberg 3932m

Die Nord-Süd Überschreitung des Trugberg ist eine höchst eindrückliche und anspruchsvolle Hochgebirgstour!


Zoom: Trugberg 3932m
Zoom: Trugberg-Überschreitung